DBT erklärt: Dein Wegweiser für emotionale Balance (2024)

Stell dir vor, dein Geist ist wie ein wildes Pferd, das schwer zu zähmen ist. Es galoppiert in alle Richtungen, getrieben von Emotionen, Gedanken und Impulsen. Dialectical Behavior Therapy (DBT) ist wie ein erfahrener Reiter, der dir hilft, dieses Pferd zu zähmen, damit du ein ausgeglicheneres, erfüllteres Leben führen kannst.

In diesem Artikel tauchen wir tief in die Welt der DBT ein. Wir werden herausfinden, was DBT genau ist, wie es sich von anderen kognitiven Verhaltenstherapien unterscheidet, und wie es in der Praxis angewendet wird. Wir beleuchten auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Wirksamkeit von DBT und diskutieren seine Vor- und Nachteile.

Zusammenfassung:

  • Was ist DBT?: DBT ist eine vielseitige und wissenschaftlich fundierte Form der Psychotherapie, die ursprünglich zur Behandlung von Borderline-Persönlichkeitsstörung entwickelt wurde. Sie hilft Menschen, ihre Emotionen zu regulieren und effektiver mit Stress umzugehen.
  • Wie funktioniert es?: DBT kombiniert Einzel- und Gruppentherapie und konzentriert sich auf vier Hauptbereiche: Achtsamkeit, Zwischenmenschliche Effektivität, Emotionsregulation und Stresstoleranz.
  • Wirksamkeit und Anwendungsbereich: DBT ist in der Behandlung verschiedener psychischer Störungen wirksam und kann auch im Alltag nützlich sein. Es ist jedoch wichtig, die Vor- und Nachteile abzuwägen und mit einem Fachmann zu sprechen, um herauszufinden, ob es die richtige Therapieoption für dich ist.

DBT – Was ist das?

Definition

DBT steht für “Dialektisch-Behaviorale Therapie” und ist eine Art der Psychotherapie, die darauf abzielt, Menschen dabei zu helfen, ihre Emotionen besser zu regulieren und effektiver mit Stress umzugehen. Stell es dir wie ein Werkzeugkasten fürs Leben vor, gefüllt mit Strategien, die dir helfen, deine emotionalen Höhen und Tiefen auszubalancieren.

Geschichte

Die Therapieform wurde in den späten 1980er Jahren von der Psychologin Marsha M. Linehan entwickelt. Ursprünglich war sie als Behandlung für Borderline-Persönlichkeitsstörung gedacht, hat sich aber seitdem auf eine Vielzahl von Anwendungsgebieten ausgeweitet.

Abgrenzung

Jetzt fragst du dich vielleicht: “Ist das nicht einfach eine andere Form der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT)?” Gute Frage! Obwohl DBT eine Unterform der KVT ist, hebt sie sich in einigen wichtigen Aspekten ab. Während KVT oft darauf fokussiert ist, “irrationale” Gedanken zu identifizieren und zu verändern, legt DBT mehr Wert auf die Akzeptanz schwieriger Emotionen und den Umgang mit ihnen. Es ist, als würde man nicht nur das Unkraut im Garten jäten, sondern auch lernen, wie man die Blumen pflegt.

DBT: Wie funktioniert es?

Stell dir DBT als eine Art mentalen Fitnesskurs vor. Du würdest ja auch nicht erwarten, dass du nach einem einzigen Besuch im Fitnessstudio plötzlich einen Marathon laufen kannst, oder? Ähnlich ist es mit DBT: Es ist ein Prozess, der Zeit, Übung und Engagement erfordert.

Anzeige

Negative Glaubenssätze überwinden

Vier Hauptkomponenten

DBT basiert auf vier Hauptkomponenten: Achtsamkeit, Zwischenmenschliche Effektivität, Emotionsregulation und Stresstoleranz. Jede dieser Säulen hat ihre eigenen Techniken und Übungen, die dir helfen, mental stärker und resilienter zu werden.

  1. Achtsamkeit: Hier lernst du, im gegenwärtigen Moment zu leben, anstatt dich von der Vergangenheit oder der Zukunft ablenken zu lassen.
  2. Zwischenmenschliche Effektivität: Dieser Bereich hilft dir, bessere Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen und Konflikte effektiver zu lösen.
  3. Emotionsregulation: In diesem Modul erfährst du, wie du deine Gefühle besser verstehen und steuern kannst, ohne von ihnen überwältigt zu werden
  4. Stresstoleranz: Hier lernst du Techniken, um besser mit stressigen oder schwierigen Situationen umzugehen, ohne aus der Bahn geworfen zu werden.
Emotionsregulation

Praktische Anwendung

In der Regel findet DBT in einer Kombination aus Einzeltherapie und Gruppensitzungen statt. In den Einzelsitzungen arbeitest du intensiv an deinen persönlichen Herausforderungen, während die Gruppensitzungen oft wie ein Klassenzimmer funktionieren, in dem du neue Fähigkeiten erlernst und mit anderen teilst.

DBT ist wie ein Navigationsgerät für deine Gefühlswelt. Es zeigt dir nicht nur, wo du gerade stehst, sondern auch, wie du dorthin kommst, wo du sein möchtest. Und das Beste daran? Je mehr du übst, desto besser wirst du!

DBT: Anwendungsbereich

Von der Spezialklinik bis zum Alltag

DBT ist wie ein Schweizer Taschenmesser der mentalen Gesundheit; es hat für fast iede Situation das passende Werkzeug. Ursprünglich wurde es für die Behandlung von Borderline-Persönlichkeitsstörung entwickelt, aber mittlerweile hat es sich weit darüber hinaus bewährt.

Psychische Störungen

  1. Borderline-Persönlichkeitsstörung: Das ist das klassische Anwendungsgebiet. DBT hilft Menschen, die an dieser Störung leiden, ihre Emotionen besser zu regulieren und ein stabileres Leben zu führen.
  2. Essstörungen: Ob Bulimie oder Anorexie, DBT kann helfen, das Verhältnis zu Essen und Körperbild zu verbessern.
  3. Angst und Depression: Ja, auch hier kann DBT nützlich sein. Es bietet Techniken zur Stressbewältigung und zur Verbesserung der Lebensqualität.

Andere Anwendungsgebiete

  1. Suizidale Gedanken und Selbstverletzung: DBT hat sich als wirksam erwiesen, um Menschen zu helfen, die mit diesen schweren emotionalen Zuständen zu kämpfen haben.
  2. PTBS: Posttraumatische Belastungsstörung ist ein weiteres Feld, in dem DBT Anwendung findet.
  3. Störungen der Stimmungsregulation bei Kindern: Ja, sogar bei Kindern kann DBT hilfreich sein, insbesondere wenn es um Störungen der Stimmungsregulation geht.

Wenn du Suizidgedanken hast, wende dich bitte an die Telefonseelsorge unter 0800.1110111, um Unterstützung und Hilfe von einem ausgebildeten Berater zu erhalten. Wenn du oder ein Angehöriger in unmittelbarer Gefahr bist, rufe die 112 an.

Im Alltag

Aber du musst keine diagnostizierte psychische Störung haben, um von DBT zu profitieren.

Viele Menschen nutzen die Techniken auch im Alltag, um besser mit Stress umzugehen, ihre Beziehungen zu verbessern oder einfach achtsamer zu leben.

DBT: Wirksamkeit

Du würdest ja auch nicht in ein Auto steigen, das noch nie einen Sicherheitstest bestanden hat, oder? Genauso ist es mit Therapieformen: Wir wollen wissen, ob sie wirklich funktionieren. Also, wie effektiv ist DBT?

Wissenschaftliche Untermauerung

Die Wirksamkeit von DBT ist beeindruckend und vielseitig. Forschungen haben gezeigt, dass DBT Menschen dabei hilft, effektive Wege zu finden, um mit starken Emotionen umzugehen.

Und das Beste daran? Es funktioniert unabhängig von Alter, Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung und ethnischer Zugehörigkeit. Es ist also wirklich ein Therapieansatz für alle. Es ist, als hätte man ein Schweizer Taschenmesser für mentale Gesundheit in der Hand.

Spezifische Anwendungsgebiete

  • Für BPS: Studien haben ergeben, dass DBT bei der Behandlung von Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) wirksam ist und das Suizidrisiko bei Betroffenen senkt. Eine Studie fand sogar heraus, dass nach einem Jahr der Behandlung mehr als 75% der Menschen mit BPS nicht mehr die diagnostischen Kriterien für die Störung erfüllten.
  • Für suizidales Verhalten: Eine andere Studie zeigte, dass Interventionen, die Fertigkeitentraining als Behandlungskomponente einbezogen, bei der Reduzierung von Suizidalität wirksamer waren als DBT ohne Fertigkeitentraining.
  • Für andere Zustände: Obwohl der Schwerpunkt der DBT-Forschung auf Menschen mit BPS liegt, die an Suizidgedanken und Selbstverletzung leiden, ist die Methode auch für die Behandlung anderer psychischer Erkrankungen wirksam. Dazu gehören PTBS, Depression und Angstzustände.
  • Für Kinder: Forschungen deuten darauf hin, dass DBT auch bei der Behandlung von Kindern mit Störungen der Stimmungsregulation wirksam sein könnte.

Langfristige Vorteile

Die positiven Effekte von DBT halten oft auch langfristig an. Die Fähigkeiten, die du in der Therapie erlernst, sind Werkzeuge, die du ein Leben lang nutzen kannst.

Aber ist es für jeden geeignet?

Trotz der beeindruckenden Wirksamkeit ist DBT nicht für jeden das Richtige. Manche Menschen finden den Ansatz zu strukturiert oder haben Schwierigkeiten, sich auf die Gruppendynamik einzulassen. Es ist also wichtig, dass du mit deinem Therapeuten besprichst, ob DBT die beste Option für dich ist.

DBT: Vorteile vs. Nachteile

Vorteile

  • Wissenschaftlich fundiert: Einer der größten Vorteile von DBT ist seine wissenschaftliche Untermauerung. Es ist wie ein Medikament, das in zahlreichen klinischen Studien getestet wurde.
  • Vielseitig anwendbar: Ob du an einer psychischen Störung leidest oder einfach nur besser mit dem Alltagsstress umgehen willst, DBT hat für fast jeden etwas zu bieten
  • Langfristige Wirkung: Die Fähigkeiten, die du in der DBT erlernst, sind nicht nur ein kurzfristiger Fix. Sie sind Werkzeuge, die du ein Leben lang nutzen kannst.
  • Inklusiv: DBT ist für Menschen aller Altersgruppen, Geschlechter und kulturellen Hintergründe geeignet.

Nachteile

  1. Zeitaufwendig: DBT ist kein Schnellprogramm. Es erfordert ein hohes Maß an Engagement und Zeitinvestition.
  2. Kosten: Je nachdem, wo du die Therapie machst, kann sie auch ins Geld gehen. Nicht alle Krankenkassen decken die Kosten ab.
  3. Struktur und Gruppendynamik: Manche Menschen finden den strukturierten
Ansatz und die Gruppendynamik in DBT-Sitzungen als hinderlich oder unangenehm
  4. Nicht für jeden geeignet: Obwohl DBT viele Vorteile hat, ist es nicht die beste Therapieoption für jeden Einzelnen. Es ist wichtig, mit einem Fachmann zu sprechen, um die beste Behandlung für dich zu finden.

DBT ist also wie ein hochwertiges Tool: Es hat viele Vorteile und kann dir enorm helfen, aber es erfordert auch Engagement und ist nicht für jeden geeignet. Es ist wichtig, die Vor-und Nachteile abzuwägen und zu überlegen, ob es das Richtige für dich ist.

Abschlusswort von Mentalwohl

Das Leben ist manchmal wie eine Achterbahnfahrt, voller Höhen und Tiefen. Und während wir die Höhen genießen, können die Tiefen uns wirklich herausfordern. DBT ist wie ein Sicherheitsgurt auf dieser rasanten Fahrt. Es gibt dir die Werkzeuge an die Hand, um die Tiefen besser zu bewältigen und die Höhen noch mehr zu schätzen. Es ist okay, Hilfe zu suchen und an sich selbst zu arbeiten. Du bist es wert, ein erfülltes und ausgeglichenes Leben zu führen. Also, schnall dich an und mach dich bereit für die Reise deines Lebens!

Häufig gestellte Fragen

  • Wie läuft die DBT ab?

    Die Dialektisch-Behaviorale-Therapie (DBT) ist ein strukturierter Ansatz, der sowohl Einzel-als auch Gruppentherapie umfasst. In der Therapie werden verschiedene Techniken und Übungen verwendet, um schädigende Verhaltensweisen zu verändern und die Emotionsregulation zu verbessern.

  • Was unterscheidet DBT von anderen Formen der kognitiven Verhaltenstherapie?

    DBT legt einen besonderen Fokus auf Akzeptanz und Validierung des momentanen Verhaltens des Patienten. Es behandelt auch Verhaltensweisen, die die Therapie selbst gefährden könnten, und betont die Wichtigkeit der therapeutischen Beziehung.

  • Ist DBT nur für Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung geeignet?

    Nein, obwohl DBT ursprünglich für die Behandlung von Borderline-Persönlichkeitsstörung entwickelt wurde, hat es sich als wirksam für eine Reihe anderer psychischer Störungen erwiesen, einschließlich Angststörungen, Depressionen und Essstörungen.


Quellen

  1. May J, Richardi T, Barth K. Dialectical behavior therapy as treatment for borderline personality disorderMental Health Clinician. 2016;6(2):62-67. doi:10.9740/mhc.2016.03.62
  2. Van Dijk S, Jeffrey J, Katz MR. A randomized, controlled, pilot study of dialectical behavior therapy skills in a psychoeducational group for individuals with bipolar disorderJ Affect Disord. 2013;145(3):386-393. doi:10.1016/j.jad.2012.05.054